Wie funktioniert Vermögensaufbau auf dem Weg zur finanziellen Freiheit? Mit der richtigen Einstellung baust Du Dir langfristig ein Vermögen durch passives Einkommen auf. Mit der falschen wirst Du es schnell wieder verlieren, wie über 70% der Lottogewinner weltweit. Was machen sie falsch und was machen Menschen richtig, die finanziell unabhängig sind und bleiben? Die Antworten und fünf gute Tipps für Deinen Vermögensaufbau gibts in diesem Video.

Wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist

Warum gibt es so viele reiche Menschen, die noch reicher werden und so viele arme Menschen, die es nie schaffen, ein Vermögen aufzubauen? 

Ist es bei Dir auch so, dass das Konto am Ende des Monats immer leer ist? Dass Du gerade so hinkommst mit Deinem Geld? Aber trotz Gehaltserhöhung, die es vielleicht kürzlich gab, reicht es immer noch nicht so richtig.. Das hör ich von vielen Menschen.. Gerade jetzt im April 2020, wo durch Corona die finanzielle Situation vieler noch viel ernster ist.

Selbst vielen Lottogewinnern reichen ihre Millionen nicht, um langfristig davon leben zu können.. Eine amerikanische Studie zeigt, dass über 70% der Lotto-Gewinner nach ein paar Jahren wieder pleite sind.. die meisten sogar weniger haben als vor dem Gewinn. 

Andere Menschen wiederum schaffen es, aus dem Nichts heraus ein Vermögen aufzubauen.. verlieren es vielleicht sogar in einer Krise wieder (Insolvenz oder eine Fehlinvestition, Wirtschaftskrise, Corona) .. und bauen sich aber anschließend aus dem Nichts wieder ein Vermögen auf. Warum ist das so, dass die einen chronisch pleite sind und die anderen ständig mehr Geld anhäufen?

Die ungleiche Vermögensverteilung der Welt

Sicher hast Du schon mal davon gehört, dass das Vermögen der Welt recht ungleich verteilt ist. Die 26 reichsten Menschen der Welt haben so viel Geld wie die ärmsten 50% der Weltbevölkerung. D.h. 26 Menschen haben soviel, wie mehr als 3 Milliarden andere Menschen. Ist das krass?

Aber.. Wenn wir diesen 26 Leuten das jetzt wegnehmen würden und das gesamte Vermögen der Welt (geschätzt etwa 270 Billionen Euro) hier und jetzt auf alle Menschen gleich verteilen würden, so hätte jeder auf der Erde plötzlich 35.000 €. Ich verspreche Dir, dass es nur ein paar Stunden dauert und es gäbe wieder einige Menschen mit mehr als dem Doppelten aber noch mehr andere Menschen, die wieder pleite sind oder sogar Schulden haben. 

Die Gemeinsamkeiten der Armen

Warum gewinnen die Einen und die Anderen verlieren ständig?… Weil die Einen mit Geld umgehen können und die Anderen nicht. Wer den Umgang mit Geld nicht gelernt hat, dem rinnt es aus den Händen.. wer es gelernt hat und sein Wissen richtig einsetzt, dem folgt es und der Vermögensaufbau gelingt. 

Ich hab mal geguckt, wo die Gemeinsamkeiten der Menschen liegen, die das mit dem Vermögensaufbau nicht so hinbekommen: 

  1. Viele konsumieren statt zu investieren – Es wird ein Neuwagen gekauft statt ein günstigerer Gebrauchter, teure Urlaube gebucht, oder auch nur regelmäßig der Starbucks Kaffee für fast 5 € – Dinge, die Spaß machen, aber Geld vernichten. 
  2. Sie haben keine Lust, sich mit ihrem Geld zu beschäftigen – da ist der Samstagabend besser geplant als die eigenen Finanzen. Oder sie lassen es lieber andere machen. Wie den Bankberater, den man ja schon lange kennt und der das ja beruflich macht – und deswegen ja wahrscheinlich besser als man selbst. Sie blenden aber aus, dass der Bankberater Geld verdienen möchte. Das tut er mit Provisionen der hauseigenen Produkte. D.h. dabei geht es nicht darum, dass ich eine besonders hohe Rendite erziele, sondern dass er an meiner Investition ordentlich Geld verdient. ganz egal, ob ich hinterher gewonnen oder verloren habe. 
  3. Einige versuchen sogar zu investieren.. Ihnen fehlt aber häufig das Verständnis darüber, was das genau ist, in das sie investieren. Es klingt schließlich alles plausibel an der Oberfläche. Sie lassen sich blenden von Werbung für vermeintlich todsichere Investments, unterschreiben Verträge, die sie nicht verstehen oder stecken viel Geld in Geschäftsideen, weil sie so viel Begeisterung für das Thema empfinden und nicht, weil der Bedarf so groß ist. Das eigene Autohaus, das eigene Restaurant, die eigene Boutique.
  4. Sie haben, wie sehr viele dauerhaft arme Menschen eine sehr negative Grundeinstellung gegenüber Geld. Viele schämen sich für ihr Geld. Sicher habt Ihr auch schon mal Aussagen gehört, wie
  5. Geld verdirbt den Charakter”, “Geld stinkt”, “Geld wächst nicht auf Bäumen”, “Über Geld spricht man nicht”, “Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen”, “Die Bonzen haben doch nur Glück gehabt und heute beuten sie uns alle aus”, Mit dieser Einstellung hält man den Aufbau eines Vermögens und der finanziellen Unabhängigkeit erfolgreich von sich fern. 

5 Tipps für den erfolgreichen Vermögensaufbau

Hier sind meine Tipps für Dich, anders über Geld zu denken und Dein Fundament für den Aufbau von passivem Einkommen dort zu schaffen, wo es hingehört.. nicht auf dem Konto in Form von Geld, sondern in Deinem Kopf in Form der richtigen Einstellung:

1. Nimm Dein Geld selbst in die Hand – Übernimm Verantwortung für Deine Finanzen und lasse es nicht andere machen, die an Deinem Geld durch Provisionen verdienen. Wie z.B. Bankberater, Finanzmakler, Versicherungsmakler, etc.

2. Sorge für Transparenz Mache eine Aufstellung Deiner Vermögenswerte und führe ein Haushaltsbuch, um den Überblick über deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben zu haben. Und zu behalten!

3. Ersetze 1h Netflix pro Woche durch 1h lesen – Menschen mit Geld haben fast alle eine Gemeinsamkeit: Sie lesen viel und bilden sich fort.. Lies z.B. das Buch, das mir zum Thema Geld vor vielen Jahren die Augen geöffnet hat: Rich Dad Poor Dad von Robert Kyiosaki.. Es ist sehr einfach geschrieben und beschreibt einen Jungen, der die richtige Einstellung zum Thema Vermögensaufbau lernt.  Aber lies auch gern andere Bücher, sieh dir Youtube-Videos an, höre Podcasts zum richtigen Umgang mit Geld und sinnvollen Geldanlagen. Aber investiere etwas Zeit und lerne, besser mit Deinem Geld umzugehen. Damit legst Du den Grundstein für Dein passives Einkommen und wirst immer unabhängiger von Deinem Arbeitgeber.

4. Fange an, zu sparen und zu investieren – Investiere in Deine Altersvorsorge.. d.h. Spare! D.h. leg doch gleich nach Gehaltseingang mal etwas Geld aufs Sparkonto und sorge dafür, dass Du es nicht anderweitig ausgeben kannst Investiere in Vermögenswerte und nicht in Konsumgüter – Also Aktien, ETFs, Immobilien, was auch immer .. aber eben in Möglichkeiten, das das investierte Geld sich für Dich vermehren kann.

5. Wenn Du investierst.. beschäftige dich vorher damit – Investiere nur in Dinge, die Du wirklich verstehst und bei denen Du auch verstehst, wer daran mitverdient, wenn Du investierst – D.h. wenn Dir das nächste Mal Dein Bankberater eine Top-Geldanlage empfiehlt oder der nächste Versicherungsmakler eine riesige Steuerersparnis mit der neuen Lebensversicherung. Entscheide selbst, ob Du Dir die Zeit nehmen möchtest, es zu 100% zu verstehen oder nicht.. aber investiere kein Geld in Dinge, die Du nicht verstehst!

Und wenn das nächste Mal was unvorhergesehenes passiert – Corona-Krise, Job weg, Auto kaputt, Waschmaschine tropft.. Hast Du genug Reserven und es ist nicht mal der Rede Wert. Du nimmst das notwendige Geld aus Deinen Ersparnissen und fügst es anschließend einfach wieder hinzu.

 

 Lade Dir hier die Bauanleitung zur Geldsparmaschine runter 

Vermögensafubau mit der Geldsparmaschine

HOL DIR JETZT DEN BAUPLAN ZUR GELDSPARMASCHINE

und melde Dich für meinen Newsletter an.

Super - Du hast es fast geschafft! Check deine Mails....

HOL DIR JETZT DEN BAUPLAN ZUR GELDSPARMASCHINE

und melde Dich für meinen Newsletter an.

Super - Du hast es fast geschafft! Check deine Mails....